Back to top

Mitfahrzentrale Ladies-only

16. Mai 2013
 | 
Energie & Technik

Um den Bedürfnissen vieler weiblicher BlaBlaCar-Nutzerinnen entgegenzukommen, gibt es bei der frisch in Deutschland gestarteten Mitfahrzentrale BlaBlaCar die Option "Ladies only". Diese, durch ein spezielles Icon gekennzeichneten, Mitfahrgelegenheiten sind nur für Frauen zugelassen. Jede Fahrerin kann somit entscheiden, ob sie auch männliche Mitfahrer akzeptiert oder eben nur mit anderen Frauen ihr Auto teilen möchte. "Ladies only"-Fahrten sind auf BlaBlaCar speziell geschützt, d.h. sie sind für männliche und für nicht eingeloggte Nutzer gar nicht sichtbar. Nur Frauen können sie in den Suchergebnissen finden. Männliche Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren können natürlich mitgenommen werden.
„Viele Frauen fühlen sich einfach wohler, wenn sie mit Frauen fahren. Wir haben mit diesem Angebot auf einen vielfach geäußerten Wunsch der Community reagiert“, erklärt Olivier Bremer, Geschäftsführer von www.blablacar.de. „Dabei geht es gar nicht immer nur um die Frage der Sicherheit. Manche Frauen unterhalten sich auch einfach lieber mit Frauen.“
Kommunikation und Sicherheit werden bei BlaBlaCar generell groß geschrieben. Dazu zählen die Tatsache, dass die Handynummer eines jeden Mitglieds verifiziert wird, Bewertungen sowohl für Fahrer/in als auch Mitfahrer/in – inklusive anonymer Bewertung des Fahrstils – und die ausschließliche Möglichkeit der Nutzung der Plattform durch angemeldete und geprüfte Mitglieder mit Echtnamen.
BlaBlaCar ist die Mitfahrzentrale der nächsten Generation. In bereits 10 europäischen Ländern vermittelt das Unternehmen mehr als eine halbe Million Mitfahrer pro Monat. Seine über 3 Millionen registrierten und verifizierten Mitglieder bieten europaweit jeden Tag Tausende von Ziele an. Seit April 2013 operiert BlaBlaCar von Hamburg aus auch in Deutschland. Unter www. blablacar.de können sich Fahrer und Beifahrer anhand von persönlichen Profilen bereits vor der Fahrt ein genaues Bild des Reisebegleiters machen. Foto, Autotyp, Alter, Interessen und Bewertungen von anderen Usern – alles Informationen, die ebenso wie der Fahrpreis bei der Auswahl eine Rolle spielen. Sogar die eigene Gesprächsfreudigkeit – von einem Bla bis drei Blas – wird abgefragt.