Back to top

Immer mehr Bauern steigen auf Bio um

08. August 2016
 | 
Essen & Trinken
Geld & Wirtschaft

Mehr Bio-Flächen, mehr Bio-Bauern - auch in 2015 wächst der Ökoanbau in Deutschland weiter. Das zeigt: Bio wird immer beliebter. 

Die ökologisch bewirtschaftete Fläche von 1.088.838 Hektar wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 3,9 Prozent (2014: 1.047.633 ha). Dazu sagt Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt "Die Zahl der Betriebe und der Fläche im Ökolandbau steigen stabil. Auch der Markt wächst, 2015 erwirtschaftete der Biomarkt in Deutschland mehr als acht Milliarden Euro Umsatz, Tendenz stark steigend. Diese Zahlen zeigen: Bio wird bei Verbraucherinnen und Verbrauchern immer beliebter, der Ökolandbau ist neben dem konventionellen Landbau inzwischen eine wichtige Säule der deutschen Land- und Ernährungswirtschaft". Schmidt will sich in Brüssel für eine zügige Revision der EU-Öko-Verordnung einsetzen, die sicherstellen soll, dass dort wo Bio draufsteht, auch Bio drin ist.

Insgesamt betrug der Anteil der Biobetriebe an der Gesamtzahl der landwirtschaftlichen Betriebe im vergangenen Jahr 8,7 Prozent (2014: 8,3 Prozent), der an der gesamten landwirtschaftlichen Fläche 6,5 Prozent (2014: 6,3 Prozent). Insgesamt waren 2015 im Bio-Sektor 38.259 Erzeuger, Verarbeiter/Aufbereiter, Importeure und Handelsunternehmen tätig.

Hier geht es zu den Strukturdaten zum Ökologischen Landbau 2015 in Deutschland.