Back to top

Cold Brew Tee

22. August 2019
 | 

Tee muss nicht immer mit heißem Wasser überbrüht werden. Analog zum Kaffee gibt’s die milde Cold-Brew-Variante. Weil der Tee in kaltem Wasser länger ziehen muss, entwickeln sich andere Aromen. Wir haben für Sie ein klassisches Rezept.

Zubereitung:

  1. 10 bis 15 Gramm Tee mit 1 Liter kaltem Wasser aufgießen.
  2. 3 bis 5 Stunden kaltstellen – am besten im Kühlschrank - und ziehen lassen
  3. Nach der Ziehzeit Teeblätter absieben und genießen.

Tipps:

  • Die Ziehzeiten sind abhängig von Raumtemperatur, Teesorte und Blättergröße. Wir empfehlen Mut zum Experimentieren!
  • Die Teeblätter nicht wegwerfen – sie können bis zu dreimal zum Brühen verwendet werden.
  • Für das Cold Brew–Verfahren eignen sich Schwarztee und Grüntee.
  • Zitronen, Ingwer oder Minze können nach einer Stunde oder nach Ende der Ziehzeit dazugegeben werden.
  • Hartes Leitungswasser sollten Sie vorher filtern. Damit geben sie den Aromen größere Chancen, sich zu entwickeln.
  • Mit einer French Press Kanne lassen sich die Teeblätter nach dem Ziehen einfach zusammensammeln und entfernen.