Back to top

2. Heldenmarkt in Frankfurt

30. September 2014
 | 
Geld & Wirtschaft
Natur & Umwelt

Am 4. und 5. Oktober 2014 findet der Heldenmarkt in zweiter Auflage im Frankfurter Bockenheimer Depot statt. Dass es bereits eine Vielzahl an alltagstauglichen Möglichkeiten für eine umweltbewusstere Lebensweise gibt, zeigen die 82 Aussteller auf der Messe für nachhaltigen Konsum.

Besucher können fair produzierte und ökologische Produkte probieren. Das Angebot reicht von Senf über Gewürze bis hin zu Kaffee, Ölen und Schokolade. Handwerkliches gibt es auch etwa Möbel und Accessoires von afrikanischen Handwerkern und Designern. Dabei handelt es sich um Kreationen aus Holz, Eisen, Bronze und Recyclingstoffen, die Altes und Neues verbinden. Neben dem Ausstellerangebot gibt es ein informatives Rahmenprogramm. Auf der Hauptbühne inspirieren vegane Kochshows, eine grüne Modenschau und eine Podiumsdiskussion zur Frage „Moral und die Finanzbranche – ein nicht aufzulösender Widerspruch?“. Die Vorträge beschäftigen sich mit Themen wie urbaner Landwirtschaft, veganer Lebensweise, fairer Elektronik und dem Cradle to Cradle Prinzip.

Das Kinderprogramm reicht von Apfelsaft keltern über Klettern, basteln mit Moos und Erdfarben bis hin zum Selbermixen von Sozial-Brause. Entdecken und kennenlernen können die Besucher den Heldenmarkt am 4. Oktober zwischen 10 und 20 Uhr sowie am 5. Oktober von 10 bis 18 Uhr.

Der Eintritt kostet im Online-Vorverkauf 7,50 Euro, ermäßigt 5 Euro. An der Tageskasse 9 und 6 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.