Back to top

4. One World Award geht nach Südkorea und Indien

21. September 2014
 | 
Geld & Wirtschaft
Natur & Umwelt

Denn erstmalig ging der OWA in Gold an zwei Projekte: die Vereinigung Hansalim aus Südkorea und das Timbaktu-Kollektiv aus Indien. Zudem nahm Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer, ehemaliger Bundesumweltminister und Exekutivdirektor  des  United  Nations  Environment  Programme  (UNEP), den diesjährigen  Ehrenpreis OWA VIP-Award für sein  jahrzehntelanges Engagement innerhalb der Bio-Bewegung entgegen. Für seine Rolle als Führungspersönlichkeit innerhalb der ökologischen Landbaubewegung wurde der amerikanische Bio-Pionier Fred Kirschenmann mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet.

Das Preisgeld für den OWA in Höhe von 35.000 Euro stiftete Rapunzel Naturkost.