Back to top

Das ist ein veganer Lebensstil

02. Juli 2015
 | 
Gesundheit & Soziales
Mode & Kosmetik
Foto: Copyright Unclesam - www.fotolia.com

Wer sich mit der vegetarisch-veganen Lebensweise beschäftigt, fängt meist bei der Ernährung an. Doch wenn diese erst einmal umgestellt ist, begegnen einem weitere Bereiche, die umgekrempelt werden können. (Foto: Copyright Unclesam - www.fotolia.com)

Auch Mode, ohnehin ein stark diskutiertes Thema, gehört dazu. Und während Pelzmäntel schon länger als verpönt gelten, gibt es darüber hinaus weitere tierische Bestandteile in unserer Kleidung, von denen viele überhaupt nichts wissen.

Was „vegan“ bei Kleidung bedeutet

Generell sollte Kleidung keine tierischen Produkte oder Erzeugnisse enthalten, damit sie als vegan bezeichnet werden kann. Als Verbraucher ist es wichtig, genau hinzusehen und auf die verarbeiteten Stoffe zu achten, denn auch als „bio“ oder „öko“ angepriesene Mode ist nicht immer tierfrei. Vegane Mode besteht aus pflanzlichen Rohstoffen oder chemisch hergestellten Stoffen. Wer nicht nur Rücksicht auf Tiere, sondern auch auf die Umwelt nehmen möchte, sollte jedoch pflanzliche Alternativen bevorzugen.

Der Vegetarierbund Deutschland hat auf seiner Seite Kennzeichnungen und viele Tipps gelistet, die Hinweise auf das Material liefern.

Schlagworte: