Back to top

Carsharing nimmt Fahrt auf

30. Juni 2018
 | 
Energie & Technik
Natur & Umwelt

In Deutschland nutzen inzwischen über 2 Millionen Menschen das CarSharing-Angebot. Das lässt sich der Statistik entnehmen, die der Bundesverband CarSharing BCS veröffentlicht hat.

Aktuell sind 2.110.000 CarSharing-Kunden bei den 165 deutschen CarSharing-Anbietern registriert. Das sind 23 Prozent mehr als Anfang 2017. In 677 Städten und Gemeinden in Deutschland wird CarSharing angeboten - 80 mehr als im Vorjahr. Der Geschäftsführer des Bundesverbands CarSharing, Gunnar Nehrke, kommentiert: „CarSharing ist gemessen an der Gesamtzahl der Fahrberechtigten nach wie vor ein kleiner Markt. Aber die Zuwachsraten zeigen, dass wir die Nische verlassen.“

In den Anfangszeiten des Teil-Autos existierte nur das stationsbasierte Geschäftsmodell: Das Auto wird an einer Station in der Nähe abgeholt und auch wieder dahin zurückgebracht. Stationsbasierte Anbieter haben insgesamt 10.050 CarSharing-Fahrzeuge an 5.000 Stationen in ganz Deutschland stationiert. In großen Ballungszentren lohnt sich auch ein Free-floating-Angebot: Kunden orten das Leihfahrzeug per Handy und holen es dort ab, wo es der letzte Nutzer abgestellt hat. Free-floating Anbieter stellen 7.900 Fahrzeuge.

Der Elektro-Anteil in den gesamten CarSharing-Flotten ist laut BCS-Statistik mit 10 Prozent rund 100-mal höher als im nationalen Pkw-Bestand.