Back to top

23 Medaillen für Naturland-Winzer

30. Juli 2014
 | 
Essen & Trinken
Naturland

Gleich 23 Medaillen haben Naturland Winzer beim 5. Internationalen Bioweinpreis eingeheimst: 3 mal Großes Gold, 13 mal Gold, 7 mal Silber und weitere Empfehlungen. Großer Abräumer war Ludwig Knoll vom Weingut am Stein in Würzburg mit zweimal Großes Gold und dreimal Gold. Wilfried und Andreas Roth vom Weingut Forsthof freuten sich über einmal Großes Gold, zwei Gold- und vier Silbermedaillen. Jeweils vier Goldmedaillen und eine Silbermedaille erhielten Gerhard Roth vom gleichnamigen Weingut in Wiesenbronn und Rainer Zang vom gleichnamigen Weingut in Nordheim. Einmal Silber gab es für das Weingut Bausewein in Kitzingen.

Im Ganzen reichten 184 Winzer aus 19 Ländern ihre Weine ein. Der Jury aus professionellen Verkostern unter Leitung des führenden Sensorik-Experten und PAR-System Entwickler Martin Darting lagen 729 Weine zur Bewertung vor. Das angewendete PAR-System ermöglicht eine Beurteilung der Weine, bei der persönliche Vorliebend der Experten unberücksichtigt bleiben. Neben Händlern und Verbrauchern schätzen Winzer die transparente und nachvollziehbare Bewertung beim internationalen bioweinpreis als qualitative Standortbestimmung. Alle Weinbewertungen können  hier eingesehen werden. In Deutschland erzeugen 39 Naturland Winzer auf rund 390 Hektar verschiedenste Weine.