Back to top

Mini-München i(s)st Bio

30. Juli 2014
 | 
Essen & Trinken
Naturland

Beim Ferienprogramm Mini-München und dem großen Stadtspiel geht es bis zum 15. August für Kinder turbulent zu. Die Naturland Betriebe Seepointner Hof und Ferlhof sowie die Naturland Marktgesellschaft, Naturland Partner wie die Hofpfisterei und Naturland selbst unterstützen die Ferienspielstadt unter anderem mit zirka 1.200 frischen Eiern, 500 Kilogramm Kartoffeln und Brot. Das sorgt für noch mehr Öko in Mini-München.

Drei Wochen lang können Kinder die neuen, spannenden Gebäude, die Zenith-Halle, das Kesselhaus, das Spiegelzelt und das große Außengelände in München Freimann in Besitz nehmen. Ob beim Arbeiten und Geld verdienen, Spielen, Studieren, im Stadtbau und in der Stadtpolitik, überall sind Kinder die Macher und Verantwortlichen für die Mini-Stadt. Alle wichtigen Einrichtungen sind vorhanden: Der Handwerkerhof, die Stadtverwaltung, das Rathaus, die Bank, das Bauamt, das Fernsehstudio, die Zeitung, das Theater, die Gärtnerei, der Spiel- und Sportbereich, die Hochschule und die Forschungslabors, die Kunstakademie, die Zoff-Akademie, das Restaurant, die Müllabfuhr, das Kaufhaus und viele weitere Betriebe – nicht zu vergessen die Ladenstraße für die Gewerbetreibenden.