Back to top

Deutsche kaufen mehr Bio

09. Februar 2016
 | 
Essen & Trinken

Die Deutschen gaben in den ersten elf Monaten 2015 zehn Prozent mehr für frische Bio-Lebensmittel aus als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Nur 2 Prozent dieses Wachstums sind auf Preiserhöhungen zurückzuführen.

Verbraucherinnen und Verbraucher investierten 2015 durchschnittlich 5,5 Prozent ihrer Ausgaben für frische Lebensmittel in Bio-Qualität. Auch wenn sie für manche Bio-Produkte mehr zahlen mussten, ließen sie sich nicht abschrecken. Für 10 Bio-Eier zahlten sie durchschnittlich 2,85 Euro. Das ist laut Agrarmarkt Informations-Gesellschaft AMI das 2,5fache dessen, was Eier aus der weniger artgerechten Bodenhaltung kosteten

Die Nachfrage nach konventionell produzierten frischen Lebensmitteln konnte im Vergleich zum Vorjahr nicht gesteigert werden: Sie stagniert. Dabei hatte der Handel versucht, den Absatz durch Preissenkungen anzukurbeln. AMI, die diese Information veröffentlichte, stützt sich mit ihrer Analyse auf Daten der Gesellschaft für Konsumforschung GfK. Quelle: oekolandbau.de