Back to top

Steviablätter erlaubt

04. August 2017
 | 
Essen & Trinken

Die Europäische Kommission hat jetzt die Nutzung von Stevia-Blättern in Früchte- und Kräutertees erlaubt. Bislang war lediglich der hoch verarbeitete Süßstoff Stevioglykosid als Zutat in Lebensmitteln zugelassen.

 

Natürliche Steviablätter in Lebensmitteln zu verwenden hatte die Europäische Union der Lebensmittel-Industrie bis vor wenigen Wochen nicht erlaubt; zugelassen war lediglich der durch chemische Verfahren gewonnene Süßstoff Stevioglykosid. Dabei ist Dr. Udo Kienle von der Universität Hohenheim sicher, dass das pflanzliche Produkt dem Süßstoff geschmacklich überlegen ist. Stevia, das Blatt einer südamerikanischen Pflanze, ist um ein Vielfaches süßer als Zucker, enthält aber keine einzige Kalorie. Die Pflanze gilt seit Jahren als gesunde Alternative zu Zucker und Süßstoffen. Die Universität Hohenheim forscht seit 1998 zu der Pflanze und seit einiger Zeit wird auch schon versucht, Stevia in Deutschland anzubauen.