Back to top

Sonett spendet für Öko-Projekte

27. März 2019
 | 
Geld & Wirtschaft
Natur & Umwelt

Der Hersteller von ökologischen Reinigungsmitteln Sonett findet, das Unternehmensgewinne keine Privatsache sondern Gemeingut sind. Daher bleibt das Kapital als Rücklage im Unternehmen oder fließt in die gemeinnützige Sonett-Stiftung, die damit jedes Jahr Öko-Projekte fördert. 2018 gingen insgesamt 37.000 Euro an drei Initiativen.

Diese Projekte profitierten 2018 von den Spenden des anthrophosophisch geführten Öko-Pionier Sonett:

* Das Bündnis enkeltaugliche Landwirtschaft erhielt 10.000 Euro für sein Engagement gegen Ackergifte und einen fundamentalen Wandel der Landwirtschaft. Dahinter steht eine Initative großer Bio-Supermarktketten und Bio-Hersteller der Naturkostbranche. 

* Das Keyerlingk Institut für Saatgutforschung am Bodensee freute sich über eine Spende von 20.000 Euro. Gefördert wird damit die Veredelung des Wildgetreides Dasypyrum villosum zu Brotgetreide.

* Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft der GLS Bank Bochum bekommt regelmäßig Geld. Dieses Jahr waren es 7.000 Euro, die der biologischen Saatgutforschung und landwirtschaftlichen Bildung und Ausbildung zu Gute kommen.