Back to top

Naturland fordert gentechnikfreies Sachsen

21. September 2014
 | 
Geld & Wirtschaft
Naturland

Naturland gratuliert der CDU zum Wahlerfolg und fordert von der neuen wie alten Landesregierung ein klares Bekenntnis zur Gentechnik-Freiheit Sachsens sowie zum Öko-Landbau. „Die CDU-Regierung hat in der letzten Legislaturperiode eine klare

Positionierung gegen den Einsatz von genetisch veränderten Saatgut auf sächsischen Äckern vermieden“, so Dirk Rudert, Öko-Bauer und Naturland Landesvorsitzender in Sachsen. „Für die Zukunft des sächsischen Öko-Landbaus stellt die Gentechnik -Freiheit eine Grundvoraussetzung dar. Wir fordern daher, dass sich die neue sächsische Landesregierung auf Landes- und Bundesebene eindeutig gegen Gentechnik ausspricht und sich damit auch klar zum Öko-Landbau bekennt“, unterstreicht Rude.