Back to top

Mit Bio-Tiefkühlkost zum Marktführer

09. November 2011
 | 
Geld & Wirtschaft

Deutschlands führender Bio-Tiefkühlgroßhändler Ökofrost aus Berlin feiert sein 15-jähriges Jubiläum. War 1996 Bio-Tiefkühlware noch kein Thema, ist sie mittlerweile etabliert und in aller Munde. Gestartet als 2-Mann-Betrieb ohne Kapital und einem winzigen Tiefkühllager konnte sich das Unternehmen zum Marktführer entwickeln. In 2010 verzeichnete Ökofrost einen Umsatz von 6,9 Millionen Euro. Für 2011 sind 8,7 Millionen Euro anvisiert. Daran hat die Marke „Biopolar“, die 2011 zusätzlich ihr 5-jähriges Jubiläum feiert, einen Umsatzanteil von 25 Prozent.
Neben den Tiefkühlprodukten Fisch, Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchten und Pizza findet der Verbraucher hier auch zwei Fertiggerichte aus Indiens feiner Länderküche, die sich leicht und schnell zubereiten lassen. Um auch dem Kundenbedürfnis nach günstiger Bio-Tiefkühlkost gerecht zu werden, hat Ökofrost 2010 die Preiseinstiegs-Marke „BioCool“ entwickelt, unter der im Oktober 2011 sechs neue Gemüse- und Beeren-Produkte auf den Markt gekommen sind.