Back to top

Waschwasser ohne Mikroplastik

27. Juli 2018
 | 
Haus & Garten
Natur & Umwelt

Mikroplastik versteckt sich nicht nur in Cremes oder Zahnpasta. Es entsteht beispielsweise auch durch Abrieb, wenn die Waschmaschine Stoffe mit Plastikanteil wäscht. Das Berliner Start-up „Stop! Mikro Waste“ hat einen Waschbeutel entworfen, der diese Teilchen auffängt.

In der Waschmaschine lösen sich Kleinstpartikel aus Stoffen mit Plastikanteil wie Acryl und Polyester und gelangen ins Abwasser. Das passiert insbesondere bei Outdoor-Kleidung wie Softshelljacken und Fleece-Pullis, aber auch bei Socken. Die Berliner Unternehmensgründer on Stop! Micro Waste, Alexander Spies und Oliver Nolte haben ein umweltfreundliches Netz namens Guppy Friend entwickelt, das Teilchen aus dem Waschwasser holt, die kleiner sind als das Tausendstel eines Millimeters.

Guppyfriend besteht aus 100 Prozent recycelbaren, extrem dünnen Polymerfäden, die feinmaschig verwoben werden. Wäsche aus Kunstfasern muss lediglich in das Wäschenetz gefüllt werden und kommt dann in die Waschmaschine. Das Mikroplastik fängt sich in den Ecken der Netz-Innenseite und lässt sich nach der Wäsche dort einfach zusammensammeln. Anschließend nicht im Waschbecken runterspülen, sondern im Restmüll entsorgen.

Besser wäre eine spezielle Plastikmüllentsorgung, die es aber bislang so nicht gibt und noch besser wäre es, schon bei der Herstellung von Outdoorkleidung die Vermeidung von Mikroplastik im Blick zu haben. Nolte und Spies planen, mit ihrer Non-Profit-Organisation „Stop! Micro Waste“ unter anderem interessierte Unternehmen bei der Vermeidung von Mikroplastik zu beraten.

Bezugsquelle: Guppyfriend - Waschbeutel gibt es bei Waschbär***

 

*** Links zu Online-Anbietern (Bezugsquellen) sind hier Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Bio123.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Das bezieht sich nur auf den Kauf über die Online-Links. Wir erhalten keine Provision oder Beiträge beim Kauf eines eingetragenen Biohändlers. Bevorzugt bitte den Einkauf beim Bioanbieter in der Nähe, wenn vorhanden.