Back to top

Tox-Fox entlarvt Chemiekalien in Kosmetik

28. Juni 2014
 | 
Mode & Kosmetik

Der BUND hat eine App für I-phones und einen Online-Check entwickelt, mit der Verbraucher schnell und unkompliziert hormonell wirksame Substanzen in Kosmetik herausfinden können. Demnächst soll es auch eine App für Android-Handys geben. Für die zuvor durchgeführte Studie der Umweltschutzorganisation wurden mehr als 60.000 Pflege- und Kosmetikprodukte darauf hin ausgewertet, ob sie eben diese Stoffe enthalten oder nicht.

Insgesamt wurden die Produkte auf 15 verschiedene Chemikalien untersucht, die von der EU in ihrer Prioritätenliste für hormonell wirksame Stoffe mit der höchsten Priorität belegt worden waren. Für alle diese Stoffe wurde die hormonelle Wirksamkeit in Tierversuchen dokumentiert.

Hormonell wirksame Chemikalien sind Stoffe, die im Körper wie natürliche Hormone wirken. Sie werden mit Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht, die in den vergangenen Jahrzehnten weltweit verstärkt auftreten. Dazu gehören der Rückgang der Spermienqualität, bestimmte hormonbedingte Krebsarten wie Brust-, Prostata- und Hodenkrebs sowie eine verfrühte Pubertät bei Mädchen. Vor allem Föten im Mutterleib, Kleinkinder und Pubertierende sind durch hormonell wirksame Chemikalien gefährdet. Denn diese Stoffe können die gesunde Entwicklung stören. In einem Video zeigt der BUND, wie Tox-Fox funktioniert: