Back to top

Bio-Adventsmarkt

04. Dezember 2016
 | 
Natur & Umwelt

Der Adventsmarkt auf dem Wiener Karlsplatz hat sich komplett auf Bio eingestellt. Bis zum 23. Dezember können Besucher dort über den Platz schlendern und sich mit ökologischen Kulinarien versorgen. Beim Advents-Ökomarkt am Kollwitzplatz in Berlin finden Marktgänger darüber hinaus nachhaltige Waren aus Kunsthandwerk und Produkte aus ökologischem Anbau.

„Alles Bio“ lautet das kulinarische Motto beim diesjährigen Kunsthandwerker-Adventsmarkt in Wien. Sämtliche Gastronomen – mit einer Ausnahme – haben sich in diesem Jahr verpflichtet, für ökologische Verpflegung zu sorgen. Im vergangenen Jahr war es gerade mal die Hälfte der 15 Essens-Stände, die sich auf Bio festgelegt hatten. Die Messe-Veranstalter Divina Art hat sich intensiv mit dem Anbauverband Bio Austria beraten und fast alle Markt-Anbieter mit ins Boot geholt. Der weihnachtliche Kunst- und Handwerkermarkt ist bis zum 23. Dezember täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

Vollkornwaffeln, Bio-Kekse und Bio-Glühwein finden Besucher auch in Berlin. Auf dem Kollwitzplatz präsentieren Kunsthandwerker und Ökomarkthändler Produkte aus ökologischem Anbau und fairem Handel – vom Baumschmuck über Holzspielzeug bis zur Tanne. Bio-Bratwurst und Bio-Steaks gibt’s beim Berliner Öko-Weihnachtsmarkt direkt vor Ort zu schnabulieren, Bio-Gänse und –Enten fürs Weihnachtsessen können dort bestellt und mitgenommen werden. Der Berliner Bio-Weihnachtsmarkt hat an den Adventssonntagen jeweils von 12 bis 19 Uhr geöffnet.