Back to top

Der etwas andere Agrarbericht

28. Februar 2018
 | 
Natur & Umwelt

Steigender Pestizideinsatz, Insektensterben, Umweltbelastungen durch Überdüngung oder weltweiter Kampf um Ackerflächen: Die moderne Landwirtschaft hat Probleme, die Experten im alternativen Agrarbericht seit 1993 alljährlich konkret benennen. Schwerpunkt des Agrarberichts 2018 ist das Thema "Globalisierung gestalten". 

Herausgeber ist das AgrarBündnis e.V., das ist ein Zusammenschluss von derzeit 25 Verbänden der bäuerlichen und ökologischen Landwirtschaft, des Umwelt- und Naturschutzes, des Tierschutzes, der Entwicklungszusammenarbeit sowie der Kirchen. Der kritische Agrarbericht dokumentiert die ganze thematische Breite der agrarpolitischen Debatte eines Jahres vor dem Hintergrund der europäischen und weltweiten Entwicklung.

Renommierte Experten beleuchten in rund 50 Beiträgen tiefgründig Themen unter anderem zur Agrarpolitik, Welthandel und Ernährung, Regionalentwicklung, Tierschutz und Tierhaltung, Gentechnik und Natur und Umwelt. Die Texte liefern Denkanstöße, erklären wie in der Landwirtschaft alles zusammenhängt und zeigen Wege auf, wie Landwirtschaft für Mensch, Natur und Umwelt zukunftsfähig gestaltet werden kann.

Hier geht es zum kostenlosen Download.