Back to top

Heute ist Welt-Wassertag

22. März 2019
 | 
Natur & Umwelt

Weltwassertag ist jedes Jahr am 22. März. Die UN hat diesen Gedenktag eingeführt, um zu einem verantwortungsvolleren Umgang mit den Süßwasserreserven aufzurufen. Deutschland, verwöhnt von günstigen klimatischen Bedingungen, scheint weniger betroffen vom Mangel an sauberem Wasser. Doch der Eindruck täuscht.

Eigentlich ist Deutschland gut mit Wasser versorgt. Durchschnittlich 800 Liter jährlicher Niederschlag pro Quadratmeter bringen immer wieder Nachschub. Trotzdem lassen sich in zwei Drittel der Grundwässer Abbauprodukte des Pestizids Desphenylchloridazon nachweisen. Das belegt die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser in einer Übersichtsstudie zum Zustand des deutschen Grund- und Trinkwassers.

Nicht nur die Qualitätsgemeinschaft, auch das Umweltbundesamt sieht eine Gefährdung des Grundwassers: „18 Prozent des Grundwassers in Deutschland hält den geltenden Schwellenwert von 50 Milligramm Nitrat je Liter nicht ein“, stellte das Umweltbundesamt im Mai 2018 fest. Als Verursacher nennt das UBA eine Landwirtschaft, die zu viel stickstoffhaltigen Dünger auf den Äckern verteilt.

Die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser sieht ihre Aufgabe darin, für die Problematik der zunehmenden Wasserverschmutzung zu sensibilisieren und setzt sich für einen behutsamen Umgang mit Wasser ein. Sie hat in Zusammenarbeit mit Experten ein Qualitätssiegel für Mineralwasser entwickelt, dessen Kriterien strenger sind als die der gesetzlichen Mineralwasserverordnung. In einem flächendeckenden Öko-Landbau sieht die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser eine Chance, Grundwasser in guter Qualität zu bewahren.

Die Website der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser bietet vielfältige Informationen zum Thema Wasser: was Landwirtschaft mit Wasser-Qualität zu tun hat, eine Einschätzung zur Qualität des Leitungswassers in Deutschland und warum nicht jedes Mineralwasser Bio ist, über den Geschmack von Wasser und über sein Alter. Auch die Übersichtsstudien zum Zustand des deutschen Grund- und Trinkwassers stehen dort zum Download bereit.