Stinker der Meere: NABU bewertet Kreuzfahrtschiffe

07. September 2018

Stinker der Meere: NABU bewertet Kreuzfahrtschiffe

Auf Platz 1 des NABU Kreuzfahrtrankings landet das einzige Kreuzfahrtschiff der Welt, das mit Flüssiggas unterwegs ist. Alle anderen belasten die Umwelt mit dem dreckigsten aller Kraftstoffe: Schweröl.

Nur ein Kreuzfahrtschiff verzichtet auf den Antrieb mit giftigem Schweröl und setzt stattdessen auf einen schadstoffärmeren Kraftstoff: Die AIDA Nova wird als erstes Kreuzfahrtschiff der Welt mit Flüssiggas (LNG) betrieben. Daher landet der Neubau im NABU-Kreuzfahrt-Ranking 2018 auf Platz eins. Alle anderen der 76 untersuchten Schiffe, darunter auch acht von neun Schiffen, die in diesem Jahr auf den Markt kommen, halten am dreckigsten aller Kraftstoffe, dem Schweröl, fest. Besonders die Branchenriesen MSC Cruises, Celebrity Cruises und Royal Caribbean haben aktuell im Bereich Umweltschutz kaum etwas zu bieten.

Einzig die deutschen Anbieter Hapag-Lloyd Cruises und TUI Cruises können laut NABU bei der Luftreinhaltung einigermaßen mithalten. Sie setzen auf ihren jüngsten Flottenzugängen Stickoxid-Katalysatoren ein oder sind für die Versorgung mit Landstrom während des Hafenbetriebs gerüstet. Einen Partikelfilter zur Senkung der besonders gesundheitsschädlichen Rußpartikel sucht man jedoch auch bei diesen Schiffen vergeblich.

Das Nonplusultrag ist aber auch der Kraftstoff Flüssiggas (LNG) nicht. Zwar reduziert er die Abgasbelastung erheblich und schafft daher eine echte Verbesserung der Luftqualität besonders für betroffene Anwohner in Hafenstädten und in Küstennähe. Doch das Flüssiggas sei keineswegs der Heilsbringer für die Schifffahrt, denn auch hierbei handelt es sich um einen fossilen Kraftstoff, heißt es beim NABU. Eine aktuelle „Transport & Environment“-Studie zeigt erneut, dass LNG keinen nennenswerten Vorteil gegenüber Diesel bringt, wenn es um den Klimaschutz geht. Die Kreuzfahrtbranche muss deshalb dringend neue Antriebsysteme und Kraftstoffe entwickeln, die nicht nur den Luftschadstoff-, sondern auch CO2-Ausstoß deutlich reduzieren. Ohne einen massiven technologischen Wandel in der Schifffahrt seien die Pariser Klimaziele nicht einzuhalten.

Einfuhrverbote für Dreckschleudern

Dass im Jahr 2018 immer noch Schiffe auf den Markt kommen, die auf Schweröl als Treibstoff ausgelegt sind und keine wirkungsvolle Abgastechnik einsetzen, sei ein Skandal. In den großen Hafenstädten Europas leiden die Menschen extrem unter den zu hohen Luftschadstoffbelastung durch die boomende Kreuzfahrtindustrie. Doch die Reeder entzögen sich größtenteils weiter ihrer Verantwortung. Der NABU fordert deshalb Einfuhrverbote ab 2020: Hafenstädte und besonders schützenswerte Regionen sollen für schmutzige Kreuzfahrtschiffe Einfuhrverbote verhängen, wie in norwegischen Fjorden. Nur so sei die Gefahr für die Gesundheit der Anwohner und für sensible Ökosysteme kurzfristig einigermaßen in den Griff zu kriegen.

Kategorie:
Natur & Umwelt
 
Schnellsuche
Stichwortsuche
Sortiment
Zu den Produkten der Kategorie Baby & Kind
Zu den Produkten der Kategorie Backzutaten
Zu den Produkten der Kategorie Bau & Wohnmaterial
Zu den Produkten der Kategorie Brot & Backwaren
Zu den Produkten der Kategorie Brotaufstriche & Honig
Zu den Produkten der Kategorie Bücher & Zeitschriften
Zu den Produkten der Kategorie Eier
Zu den Produkten der Kategorie Fertigprodukte & Snacks
Zu den Produkten der Kategorie Fisch
Zu den Produkten der Kategorie Fleisch & Wurst
Zu den Produkten der Kategorie Gartenartikel
Zu den Produkten der Kategorie Getränke
Zu den Produkten der Kategorie Getreideprodukte, Flocken & Reis
Zu den Produkten der Kategorie Gewürze, Öle & Fette
Zu den Produkten der Kategorie Haushaltsgeräte
Zu den Produkten der Kategorie Hygieneartikel
Zu den Produkten der Kategorie Käse
Zu den Produkten der Kategorie Konserven
Zu den Produkten der Kategorie Kosmetik
Zu den Produkten der Kategorie Kräuter, Heilmittel, Arzneimittel
Zu den Produkten der Kategorie Makrobiotische Spezialitäten
Zu den Produkten der Kategorie Milch & Milchprodukte
Zu den Produkten der Kategorie Müsli & Trockenfrüchte
Zu den Produkten der Kategorie Nudeln
Zu den Produkten der Kategorie Obst, Gemüse, Salat
Zu den Produkten der Kategorie Papier, Schreibwaren, Spielzeug
Zu den Produkten der Kategorie Saaten & Nüsse
Zu den Produkten der Kategorie Sonstige
Zu den Produkten der Kategorie Süßmittel & Obstdicksäfte
Zu den Produkten der Kategorie Süßwaren & Knabbereien
Zu den Produkten der Kategorie Tee, Kaffee, Kakao
Zu den Produkten der Kategorie Textilien und Schuhe
Zu den Produkten der Kategorie Tiefkühlkost
Zu den Produkten der Kategorie Tierbedarf
Zu den Produkten der Kategorie Wasch & Reinigungsmittel
Biohersteller
Zu den Produkten von Naturata AG
Zu den Produkten von dennree GmbH
Zu den Produkten von Wechsler Feinfisch GmbH
Zu den Produkten von Ruschin Makrobiotik GmbH
Zu den Produkten von Ulrich Walter GmbH
Bioproduktsuche
Aktuelle Bioladen-Angebote
Bio Soja Spezialität Natur ohne Zucker
Bio Jog. Natur mild Deme. 3,8%
Kakao, schwach entölt 20-22 %
Samosas
Bio Joghurt mild Kokos
demeter Echter Basmati Reis weiß Fairtrade 500g
FAIRTRADE - Pesetas, vegan
Ananas-Mango Direktsaft
Brezelsalz & Laugen Snäckebrot
Sesam & Dinkel Snäckebrot
Minero Espresso, ganze Bohne
Mandelöl bio
Bio Joghurt mild Himbeere
Bio Joghurt mild Stracciatella
FAIRTRADE Kokos - Feine Plätzchen, vegan
Herings-Salat mit Joghurt & Rote Beete 150 g
Küstenfischer Herings-Salat mit feinem Dill
Aloe Vera Öl bio
Feine Bitter 92 % Cacao
Dunkle Vollmilch 50% Cacao
basis sensitiv Deo Roll-On
basis sensitiv Creme
Brie de Meaux AOP
Ratatouille-Ecken
Leberwurst nach Hausmacher Art
Jagdwurst
Gute-Laune-Käse Heumilch BIOLAND 55% - Theke
Küstenfischer Heringssalat in Senf-Marinade
Quinoa aus deutschem Anbau BIOLAND