Back to top

Fair gewinnt an Boden

12. August 2018
 | 
Essen & Trinken
Natur & Umwelt

Der faire Handel in Deutschland wächst weiter: mit knapp 1,5 Milliarden Euro stieg der Umsatz im vergangenen Jahr um 13 Prozent. In einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Forum Fairer Handel gaben zwei Drittel der Befragten an, fair gehandelte Produkte zu kaufen.

Insgesamt gaben die Verbraucher 2017 in Deutschland 1,473 Milliarden Euro für Produkte aus Fairem Handel aus; 80 Prozent davon für Lebensmittel. Kaffee ist weiterhin der Spitzenreiter unter den Produkten im Fairen Handel. Ein Drittel des Umsatzes mit fair gehandelten Lebensmitteln entfällt auf die braunen Bohnen. Dennoch belegt fair gehandelter Röstkaffee damit, gemessen am Absatz, gerade mal einen Anteil von 4,8 Prozent des deutschen Kaffeemarkts.

 

(Bildquelle: pixabay)

Andrea Fütterer, Vorstandsvorsitzende des Forum Fairer Handel, begrüßt die wachsende Bedeutung bewussten Konsums in Deutschland, appelliert jedoch: „Es gilt weiterhin, noch stärker gegen die Ursachen des ungerechten Welthandels zu wirken.“

Das Forum Fairer Handel, der Verband des Fairen Handels in Deutschland, hatte eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben, bei der das Meinungsforschungsinstitut IPSOS über 2.000 Verbraucher befragte und informierte in seiner Jahrespressekonferenz über aktuelle Umsatzzahlen.