Back to top

Unterstützung für Frauenkooperative in Burkina Faso

05. März 2015
 | 
Gesundheit & Soziales
Mode & Kosmetik
Dank des Tiefbrunnens kann der Boden regelmäßig und ausreichend bewässert werden. Quelle: dm

Die Sheanüsse für zahlreiche alverde-Produkte werden von Frauen in Burkina Faso in kontrollierter Wildsammlung geerntet. Das Sammeln und erste Aufbereiten von Sheanüssen liegt in Westafrika traditionell in Frauenhand. Alverde unterstützt bereits seit 2011 die Kooperative Agrifaso, der elf Dorfgemeinschaften angehören. Die stabile Partnerschaft ermöglicht mehr als 1.000 Frauen eine langfristige Beschäftigung und ein regelmäßiges Einkommen.

Neues Gartenbauprojekt in Bondigui

Die Umsetzung des jüngsten Projektes startete im November 2014 in Bondigui, einem etwas abgelegenen Dorf im Busch, in dem ebenfalls Sheanüsse gesammelt werden. Hier wurde ein über 1 Hektar großes Gartengelände mit einem Tiefbrunnen zur Bewässerung angelegt. Ein 400 Meter langer Zaun schützt das Gelände vor unerwünschten Eindringlingen wie Kühen, Schweinen oder Schafen. 50 Frauen erhielten von der lokalen Landwirtschaftsbehörde bereits eine theoretische und praktische Schulung im Anlegen und Bepflanzen von Gemüsebeeten. Saatgut und Gießkannen werden von Agrifaso zur Verfügung gestellt. Das Gartenbauprojekt ist ein voller Erfolg, das große Engagement der Frauen macht mittlerweile einen zweiten Tiefbrunnen nötig, um alle Beete ausreichend bewässern zu können.

Das wechselfeuchte, tropische Klima und die regelmäßige Bewässerung des Gartens ermöglichen bis zu drei Ernten im Jahr. Das verbessert die Ernährungs- und Einkommenssituation in den Familien erheblich. Angebaut werden in der Winterzeit von November bis Mai unter anderem Tomaten, Kraut, Auberginen und Zwiebeln. Papaya und Bananen bereichern das ganze Jahr über den Speiseplan. Agrifaso unterstützt und berät die Frauen im Anbau und Verkauf der Produkte.